Logo Vivien Taubenek - Ihre Hypnosepraxis

erfahren sie, wie effizient hypnose für sie sein kann

Es ist gut, die Ursache zu kennen; sie lässt sich nur nicht ändern.
Was wir ändern können, sind die Emotionen und die Verhaltensweisen, die wir daraus haben entstehen lassen.

Mehr zur Hypnose Slider

Erfahren sie, warum sporthypnose für reiter so wirksam ist

Verändern Sie Ihren Blickwinkel durch mich,
so verändern Sie auch Ihre Sichtweise
und die dazugehörigen Empfindungen.

Sporthypnose für Reiter Slider

Ein Herz für Mensch und Tier

Das Nehmen füllt die Hand, das Geben füllt das Herz.

Mehr erfahren Slider

Vivien Taubenek

Ihre Hypnotherapeutin

Ich bin ausgebildete Bürokauffrau mit Fachabitur. Nach meiner Ausbildung ging mein bereits vorgeschriebener Weg in unser Familienunternehmen, wo ich alle Büroaufgaben übernahm. Ein paar Jahre später war der Wunsch nach Eigenständigkeit, Selbstentwicklung und - entfaltung so groß, dass ich mit nur 22 Jahren den Schritt in die Selbständigkeit gewagt habe.

So entwickelten sich meine ersten unternehmerischen Erfahrungen mit eigenen Dienstleistungsunternehmen im Jahre 2007. In meinem weiteren beruflichen Werdegang baute ich ein zusätzliches Unternehmen auf.

Lesen tut es sich leicht, es hatte aber seine Tücken. Viel Arbeit, viel Stress, viel Automatismus stellten sich ein und ja, auch viele Sorgen machten sich mit der Zeit breit; nicht zu vergessen die steigende Unzufriedenheit.

Nach einigen Jahren des Gefühls ausgebrannt zu sein war ich auf der Suche nach psychischer und physischer Ruhe. Mit dem festen Wunsch nach neuer Energie, Motivation, Zufriedenheit und neuer Kraft begann ich, meine eigenen Verhaltensweisen und Glaubenssätze zu hinterfragen. Dies führte mich zur Hypnose.

Nachdem ich wieder zu mir gefunden habe und äußerlich wie innerlich in Einklang gekommen bin, möchte ich auch Ihnen wieder Mut zum Leben machen, Sie dabei unterstützen, sich selbst und Ihre Mitte zu finden, Ihre Ziele zu definieren und zu erreichen, Ihre Persönlichkeit weiterzuentwickeln, sich selbst besser kennenzulernen und anzunehmen und vor allem zu lernen Vergangenes loszulassen. Denn, wo es ein Bergab gibt, gibt es auch ein Bergauf. Ich kann mein Leben wieder in vollen Zügen genießen, bin voller Energie und Tatendrang und jeden Tag dankbar für künftige Herausforderungen. Es kommt nur darauf an, was wir daraus machen und wie wir es angehen.

Ich freue mich auf Sie.

Meine reiterliche Karriere

Ich selbst bin Dressurreiterin seit über 20 Jahren mit zahlreichen Siegen und Platzierungen bis zur schweren Klasse. Als Juniorin war ich im Landeskader. Mit 16 Jahren dann der erste Start in der schweren Klasse und zuletzt bin ich 2014 Berliner Meisterin geworden.

Durch die familiäre Pferdezucht habe ich einige junge Pferde angeritten und in der Ausbildung sowie beim Verkauf unterstützt.

In den Jahren haben ein paar Ausbilder meinen Weg gekreuzt und bei zahlreichen Lehrmeistern konnte ich mir wertvolle Tipps und Tricks aneignen. Lehrmeister wie Jean-Bemelmans, beim Ritt der Alten Meister 2013, oder bei den Olympiasiegern wie Heike Kemmer und Helen Langehanenberg, um nur einige namentlich zu erwähnen.

Ein Herz für Mensch und Tier

Das Nehmen füllt die Hand, das Geben füllt das Herz

Sie tun nicht nur für sich etwas Gutes, sondern unterstützen auch noch folgende Organisationen, da ich von jeder Sitzung einen festen Betrag spende und in Abständen persönlich zu den genannten Tierheimen fahre, um Sachspenden (z. B. Futter, Leckerlis, Spielzeug oder Einstreu usw.) abzugeben. Gerne übergebe ich auch Ihre Sachspenden vor Ort.

Sie möchten noch mehr helfen? Dann schauen Sie unter folgenden Links nach, was alles benötigt wird. Herzlichen Dank!

Tierheim Falkensee Kleintiere

Nottierheim Gnadenhof & Wildtierrettung

Tierheim Ladeburg Klein- und Grosstiere

Es müssen nicht immer Geld- oder Sachspenden sein

Ich besuche einmal wöchentlich das Pflegewohnheim am Waldkrankenhaus in Spandau. Dort lebte meine Uroma ein Jahr auf der Demenzstation.

Auch die anderen Bewohner sind mir ans Herz gewachsen, und ob man es glaubt oder nicht – viele von ihnen haben zwar Verwandte, erhalten dennoch keinen Besuch. Jedes Mal erwärmt es mein Herz, diese glücklichen und dankenden Augen zu sehen, wenn ich sie besuche und ihnen in dieser Zeit Aufmerksamkeit, Licht und Liebe schenke.

Auch Sie können das. Wenn Sie etwas Zeit, Freude, Liebe und Dankbarkeit übrig haben, suchen Sie sich in Ihrer Nähe ein Wohnheim und fragen Sie nach, welcher Bewohner schon lange keinen Besuch mehr erhalten hat. Begleiten auch Sie diejenigen ein Stück auf ihrem Weg. Ich kann Ihnen nur sagen, dass das ein wundervolles und mit Dank erfülltes Geschenk ist.

Sogar das Pflegepersonal ist Ihnen für Ihre unterstützende Hand dankbar.

Danksagung an meine Uroma

Liebe Uroma, Du hast mit dem letzten Stück Deines Weges meinen Blickwinkel erweitert. Dafür und für die nicht zu vergessenden Erfahrungen – was es heißt, alt zu werden – werde ich Dir immer dankbar sein.
- In Liebe, Deine Urenkelin